L17

KLASSE B – L17

Ausbildungsbeginn schon ab 15 ½ Jahren, mit 17 zur praktischen Prüfung!

Seit Anfang 2013 ist es möglich die L17-Ausbildung mit 15 Jahren und 6 Monaten zu beginnen. Die theoretische Führerscheinprüfung kann bereits mit dem 16. Geburtstag, die praktische Führerscheinprüfung selbst erst nach dem 17. Geburtstag abgelegt werden. Die Ausbildungsvariante L17 stellt die größten Ansprüche an den Führerscheinwerber. Nach einer theoretische und fahrpraktischen Grundschulung in der Fahrschule folgen die ersten 1000 km mit dem Begleiter (in der Regel Vater oder Mutter). Danach wird das Ergebnis dieses Zusammenspiels in der Fahrschule analysiert. Gestärkt mit den Tipps und Tricks der Fahrtechnikprofis geht es den nächsten 1000 km ans Leder. Ein weiterer Check in der Fahrschule und dann die letzten 1000 km mit dem Begleiter. Mit dem Feinschliff der Verkehrsexperten ist deine praktische Ausbildung abgeschlossen! Erst jetzt, wenn alle Ausbildungsschritte abgeschlossen sind und du deinen 17. Geburtstag gefeiert hast, steht der Fahrprüfung nichts mehr im Wege. L17 wurde zu Beginn von allen Seiten sehr kritisch kommentiert. Man befürchtete einen Anstieg des Verkehrsrisikos. Nichts davon hat sich bewahrheitet, im Gegenteil. L17 bietet mehr Möglichkeiten als jede andere Ausbildungsform und trägt damit wesentlich zum Anstieg der Verkehrssicherheit bei. Die Fahrschule U3ver.at hat das Ausbildungsmodell L17 um eine weitere Facette bereichert. INTELLIGENT MOBIL bedeutet weniger Stress beim Fahren und somit weniger Unfälle!

ABLAUF DER AUSBILDUNG KLASSE B – L17

Deine Ausbildung kannst Du bereits mit 15 Jahren und 6 Monaten beginnen. Zur Prüfung gehts dann ab Deinem 17. Geburtstag und dann ab in den Strassenverkehr.
Zur Anmeldung benötigst Du:

  • 1 Passbild im EU-Format
  • Meldebescheinigung des derzeitigen Hauptwohnsitzes
  • amtlicher Lichtbildausweis ( Reisepass )
  • Anzahlung von mindestens 409 Euro in bar, mit Bankomat oder Kreditkarte

Durch das Modulsystem wird die Ausbildung zum Kinderspiel. Pflicht sind 16 Theoriemodule (á 100 Minuten).

  • 16 Module zu jeweils 100 Minuten
  • Der Einstieg ist an jedem Kurstag (Mo-Do) möglich
  • Kursdauer - mind. 8 Kurstage (16 Module zu jeweils 100 Minuten)
  • Kurstermine siehe Kursplan (alle GW und B-Module)
  • Kursthemen:
    • Umsetzung der gesetzlich definierten Lehrinhalte
    • Entschärfung brisanter Prüfungsfragen
    • Grundlagen für die praktischen Fahrausbildung
    • Gefahrenabwehr - Strategien zur Unfallvermeidung

Buche Deine Fahrstunden möglichst zeitgerecht im Büro. Fahrstunden sind in der Zeit von 7:40 - 19:10 möglich.

Nach dem kompletten Theoriekurs, 12 Fahrstunden und der theoretischen Einweisung kannst Du um die Bewilligung für Ausbildungsfahrten ansuchen. Aktuelle Details und Voraussetzungen dafür weiß das Büro.

Die 3000 km sind durch ein Fahrtenprotokoll nachzuweisen - Vordrucke gibts im Büro. Nach jeweils 1000 km absolvierst Du mit Deinem Begleiter eine begleitende Schulung mit Ausbildungsfahrt in der Fahrschule.

Nach gesamt mindestens 3000 privat gefahrenen Kilometern kommst Du zur Perfektionsschulung in die Fahrschule. Dort absolvierst Du noch 3 Unterrichtseinheiten Autobahnfahrt sowie Prüfungssimulation sowie 1-2 Unterrichtseinheiten Nachbesprechung.

Theorieprüfungen finden jeden Dienstag statt - Anmeldung im Büro, nachdem Du alle Kursmodule besucht hast.

Praxisprüfungen finden an jedem Montag und Freitag statt. Anmeldung im Büro nach bestandener Theorieprüfung und nachdem die Praxisausbildung komplett absolviert wurde.




DU HAST FRAGEN?
UNSERE AKTUELLEN KURSE
UNSERE PREISE
FAQ´s